Verfasst von: kiwikornell | 10. Januar 2010

Sa – 09.01.2010 – Strand, Hitze und ein langer Flug

Morgens wurde wieder fleißig gepackt, da wir bis um 10.00 das Zimmer räumen mussten.

Das Gepäck stellten wir beim Portier unseres Hotels ab und setzten uns in den Bus der uns bis zum ‚Bondi Beach’ brachte. Eine knappe halbe Stunde dauerte diese Fahrt und dann waren wir an einem riesigen Sandstrand den oft bis zu 35.000 Menschen frequentieren. Mittlerweile war auch die Sonne in voller Pracht zu sehen und die Temperatur pendelte sich so gegen 30 Grad ein. Wir beschlossen in Folge dieser Hitze nicht ungeschützt am Strand zu liegen, sondern gingen ein Stück des ‚Coastal Walks’, um dann wieder zurück zu fahren.

Nun besuchten wir das ‚Sydney Aquarium’. Neben allen möglichen Fischen gibt es hier auch Seekühe und Haie zu sehen. Das Becken mit den Seekühen kann man von oben aber auch von unten bestaunen. Das Haibecken wiederum kann man durchwandern und zu sehen wie diese Tiere ganz nahe an einem vorbeischwimmen.

Dann ging es Hotel und dort konnten wir uns noch duschen und umziehen, bevor uns der Airportshuttle pünktlich abholte und zum Flughafen brachte.

Da wir schon Online eingecheckt hatten, brauchten wir uns nicht lange anstellen und das Aufgeben der Koffer ging rasch von statten. Durch die Passkontrolle ging es flott und komplikationslos. Bei der Sicherheitskontrolle wurde der Rucksack von Franz herausgefischt und manuell nochmals untersucht. Wir hatten die Sonnencreme vom Strandbesuch nicht in den Koffer sondern in ins Handgepäck gesteckt. Diese Flasche hatte über 100ml möglichen Fassungsraum und wurde uns von der netten Securitydame abgenommen und im Mistkübel entsorgt. Zum Glück war die Flasche ohnehin schon fast ganz leer.

Auf diesen Schreck hinauf mussten wir etwas essen. Edith genehmigte sich einen Cappuccino mit einem Heidelbeermuffin, während Franz sich beim Chinesen mit einem pikantem Suzuanhuhn labte.

Das Einsteigen in den neuen Airbus A380-800 (A6-EDC) ging komplikationslos und wir hoben pünktlich ab. Der Pilot teilte uns noch mit, dass wir aufgrund der günstigen Winde nicht über 14 Std. sondern nur 13,5 Std. bis nach Dubai fliegen werden – wir alle hoffen, dass er Recht hat.

Essen war wieder sehr gut. Diesmal nahmen wir beide Beefsteak mit Kartoffeln.

Da es mittlerweile schon Mitternacht wurde, versuchten wir ein wenig zu schlafen. Edith schlief ganz gut und lange, während Franz kaum schlief, dafür aber die Fotos auf dem Laptop überspielen und sich einen Film ansehen konnte. Nachts gab es noch einen kleinen Snack für jene die nicht schlafen konnten, bzw. für jede die schlafen konnten, aber bei der Annährung von Nahrung sofort munter werden um zu essen und dann wieder friedlich weiter zu schlafen.

Zum Frühstück gab es gegrilltes Würstel und Faschiertes mit Kartoffeln, Weckerl mit Butter und Erdbeermarmelade und Obstsalat. Danach war auch dieser Flug fast vorüber und wir landeten nach den versprochenen 13,5 Std. Flugzeit.

Im Terminal in Dubai gingen wir ins nächste Kaffee und genehmigten uns einen Cappucciono um die Wartezeit von ca. 3 Std. zu überbrücken.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: